News #2

/ComeOnTeBe am 4. August 2019

++ 4:2 zum Auftakt: TeBe gewinnt Oberliga-Klassiker gegen Tas ++

In einem hart umkämpften Oberligaspiel haben die Lila-Weißen vor toller Kulisse gegen Tasmania Berlin den ersten Dreier geholt. 1.372 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen im Neuköllner Werner-Seelenbinder-Sportpark das 4:2 gegen den Aufsteiger. Ein verdienter Sieg, der kurz vor Schluss aber doch noch mal in Gefahr geraten war. ... Weiterlesen

++ 4:2 zum Auftakt: TeBe gewinnt Oberliga-Klassiker gegen Tas ++

In einem hart umkämpften Oberligaspiel haben die Lila-Weißen vor toller Kulisse gegen Tasmania Berlin den ersten Dreier geholt. 1.372 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen im Neuköllner Werner-Seelenbinder-Sportpark das 4:2 gegen den Aufsteiger. Ein verdienter Sieg, der kurz vor Schluss aber doch noch mal in Gefahr geraten war.

Das Spiel begann temporeich und mit gutem Stellungsspiel auf beiden Seiten. Zwingende Torchancen blieben aber zunächst aus. Fast aus dem nichts fiel in der 26. Minute das Führungstor für die Gastgeber: Nach einem langen Ball versenkte Merdan Baba in der 26. Minute den Ball im TeBe-Gehäuse.
Das war der Weckruf für Tennis Borussia: Schon in der 31. Minuten fiel der erste Treffer für unsere Lila-Weißen. Neuzugang Vincent Rabiega nutzte einen Abpraller zum verdienten Ausgleich. Eine Minute später hätte Talha Sennur sogar auf 2:1 erhöhen können, doch ein Tasmane rettete gerade noch auf der Linie. Tennis Borussia erhöhte jetzt noch mal das Tempo und wurde von Minute zu Minute stärker. Verwehrte Schiedsrichter Waegert in der 37. Minute nach Foul an Sennur noch den Pfiff, zeigte er in der 41. Minuten auf den Elfmeter-Punkt. Kapitän Nico Matt verwandelte den folgenden Strafstoß sicher zum 2:1 für TeBe.
Tennis Borussia kam unverändert aus der Kabine, erhöhte sofort den Druck und erarbeitete sich ein Chancenplus. Sennur nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit im Strafraum von Tasmania zum mittlerweile verdienten 3:1. TeBe versuchte es jetzt vermehrt über die Außenbahnen. Nico Matt über links und Vincent Rabiega über rechts konnten einige Male gefährlich in den Strafraum flanken, ohne dass ein weiterer Treffer für TeBe fiel. Das Spiel wurde jetzt deutlich offener geführt, mit Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Gelici (60.) und Franke (66.) scheiterten jeweils am gut aufgelegten Tas-Keeper. In der 71. Minute dann ein Schockmoment für Tennis Borussia: Tino Schmunck musste nach einem Zweikampf verletzt ausgewechselt werden.
Etwas überraschend fiel dann in der 80. Minute der Anschlusstreffer der Hausherren – in einer Phase, in der TeBe eigentlich spielbestimmend war. Sennur stellte aber nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her und erhöhte auf 4:2. In den Schlussminuten wurde es noch einmal unruhig: May Mecha bekam den Ball im Strafraum an die Hand, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Torwart Aktas parierte aber den fälligen Strafstoß und sicherte so die Führung der Lila-Weißen. Schiedsrichter Waegert pfiff nach 95 Minuten das hart umkämpfte, aber nicht unfair geführte Oberligaspiel ab.
Trainer Dennis Kutrieb äußerte sich nach Schlusspfiff erleichtert. „Wir sind froh, dass wir vor dieser tollen Kulisse die ersten drei Punkte geholt haben“, sagte er. „Man hat gesehen, dass wir die klar bessere Mannschaft waren, auch wenn wir zu viele klare Chancen ausgelassen haben.“ Auch Tas-Trainer Tim Jauer bedauerte die schlechte Chancenauswertung seines Teams, bezeichnete den Sieg der Lila-Weißen aber als verdient.
Das nächste Spiel unseres Teams steht schon am nächsten Wochenende an. In der ersten Runde des Landespokals müssen wir zum WFC Corso 99/Vineta in den Wedding. Die genaue Terminierung klärt sich zu Beginn der Woche.

Foto: ©️Daniel Stolzenbach

/ComeOnTeBe am 4. August 2019

Los jetzt hier: Um 14 Uhr startet für unser Oberliga-Team gegen den SV Tasmania Berlin die Saison. Vorab-Treffpunkt für TeBe-Fans ist um 12.30 Uhr am Bahnhof Hermannstraße (Ecke Emser Straße). Wer direkt zum Werner-Seelenbinder-Sportpark kommen möchte: Vom Tempelhofer Feld aus dem Graffito folgen und dann die Oderstraße runter bis zur Hausnummer 182. Forza TeBe! ... Weiterlesen

Los jetzt hier: Um 14 Uhr startet für unser Oberliga-Team gegen den SV Tasmania Berlin die Saison. Vorab-Treffpunkt für TeBe-Fans ist um 12.30 Uhr am Bahnhof Hermannstraße (Ecke Emser Straße). Wer direkt zum Werner-Seelenbinder-Sportpark kommen möchte: Vom Tempelhofer Feld aus dem Graffito folgen und dann die Oderstraße runter bis zur Hausnummer 182. Forza TeBe!
www.facebook.com/events/511600749645067/

/ComeOnTeBe am 2. August 2019

Am Sonntag steht der Fußball wieder im Mittelpunkt: Unser Oberliga-Team startet auswärts gegen den SV Tasmania Berlin in die neue Saison. An das bislang letzte Ligaspiel gegen die Neuköllner dürften sich alle Anwesenden noch bestens erinnern: Vor knapp 2.000 Zuschauern gewann TeBe im Mai 2015 das Berlinliga-Highlight – und stellte damit die Weichen in Richtung Aufstieg. Jetzt sind uns die Tasmanen endlich in die NOFV-Oberliga Nord gefolgt. Erstmals seit 1999 spielt der Traditionsverein wieder im überregionalen Fußball. ... Weiterlesen

Am Sonntag steht der Fußball wieder im Mittelpunkt: Unser Oberliga-Team startet auswärts gegen den SV Tasmania Berlin in die neue Saison. An das bislang letzte Ligaspiel gegen die Neuköllner dürften sich alle Anwesenden noch bestens erinnern: Vor knapp 2.000 Zuschauern gewann TeBe im Mai 2015 das Berlinliga-Highlight – und stellte damit die Weichen in Richtung Aufstieg. Jetzt sind uns die Tasmanen endlich in die NOFV-Oberliga Nord gefolgt. Erstmals seit 1999 spielt der Traditionsverein wieder im überregionalen Fußball.

Wir hoffen, dass viele Lila-Weiße den Weg in den Werner-Seelenbinder-Sportpark finden und unseren Spielern den Rücken stärken. Zum ersten Mal seit Monaten kann die Mannschaft wieder mit dem vollen Support der Fans rechnen. Umgekehrt freuen sich zahlreiche TeBe-Mitglieder darauf, ihr Team nach langer Zeit endlich wieder live zu sehen.

Und falls es doch jemanden gibt, der noch nicht überzeugt ist: Aus dem Tasmania-Umfeld erreichte uns in dieser Woche die Nachricht, dass am Sonntag lila-weißes Eis aus der Waffel erhältlich sein werde. Gute Gastgeber sind die Tasmanen eben immer noch.

Anpfiff am Sonntag ist um 14 Uhr. Der Werner-Seelenbinder-Sportpark befindet sich in der Oderstraße 182 direkt am Tempelhofer Feld. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für 20 Euro gibt es auch ein All-inclusive-Ticket mit freien Getränken. Treffpunkt der TeBe-Fans ist um 12.30 Uhr am S- und U-Bahnhof Hermannstraße (Ecke Emser Straße).

#ComeOnTeBe #BackForGood #ForzaTeBe

04.08. 12:00   Werner-Seelenbinder-Sportpark

Back for Good: SV Tasmania gegen Tennis Borussia

/ComeOnTeBe am 30. Juli 2019

Wir dokumentieren im Folgenden eine soeben veröffentlichte Pressemitteilung von Tennis Borussia Berlin. ... Weiterlesen

Wir dokumentieren im Folgenden eine soeben veröffentlichte Pressemitteilung von Tennis Borussia Berlin.
#ReclaimTeBe #ComeOnTeBe #BackForGood

"TeBe-Vorstand komplett, neuer Vorsitzender im Amt

Tennis Borussia hat wieder eine arbeitsfähige Vereinsführung: Der Aufsichtsrat hat Günter Brombosch zum Vorstandsvorsitzenden und Steffen Friede zum Vorstand bestellt. Sie komplettieren das Leitungsgremium, das zuletzt mit Jörg Zimmermann nur noch aus einer Person bestand. Die Amtszeit des kommissarischen Vorstands Andreas Voigt hatte mit der Mitgliederversammlung im Januar geendet, Michael Scholich und Jens Redlich waren vorzeitig zurückgetreten.

„Nach intensiven juristischen Prüfungen¹ und vielen Gesprächen im Verein haben wir uns zu dieser Nachbesetzung entschlossen. Uns war wichtig, dass zum Start der neuen Saison und des neuen Geschäftsjahres der Vorstand wieder satzungsgemäß besetzt und der Verein handlungsfähig ist“, sagt Franziska Hoffmann, Vorsitzende des Aufsichtsrats. „Den ausgeschiedenen Vorständen danken wir für ihren bisherigen Einsatz. In neuer Form arbeiten wir gerne auch in Zukunft mit ihnen zusammen.“
Günter Brombosch ist Tennis Borussia seit mehr als einem halben Jahrhundert verbunden – erst als Aktiver, dann als Anhänger. 1965 zeichnete ihn der damalige TeBe-Präsident Hans Rosenthal als besten Nachwuchsspieler der Saison aus. Später war er als Trainer und Vorstand für den SC Siemensstadt tätig. Beruflich unterrichtet er als Haushalts- und Finanzexperte an Berliner und Brandenburger Hochschulen.

Steffen Friede leitete bis Sommer 2018 die TeBe-Geschäftsstelle. Vor seiner Zeit bei Tennis Borussia hatte er Sportmanagement studiert und Berufserfahrung unter anderem bei Schalke 04 und dem VfB Lübeck gesammelt. Er arbeitet heute als Projektkoordinator für die Integration von geflüchteten Menschen im Breitensport.

„Wir freuen uns auf unsere neue Aufgabe, haben aber auch großen Respekt vor dem Amt“, sagt Brombosch. „Auf uns wartet eine Menge Arbeit: Als erstes müssen wir die Situation im Verein sondieren, Gespräche führen und Unterlagen sichten. Alles weitere wollen wir danach so schnell wie möglich kommunizieren.“

Sportlich streben die neuen Vorstände den größtmöglichen Erfolg an – für die Herren und für den Nachwuchs. Die Finanzierung wollen sie solide und nachhaltig gestalten. Besonderen Wert legen sie auf die Vorgabe der TeBe-Satzung, im Vereinsleben für Demokratie und Vielfalt einzutreten. Den Mitgliedern wollen sie ermöglichen, den Verein mitzugestalten und entsprechend der Satzung über seine Zukunft zu bestimmen. Als ersten Schritt laden sie die Mitglieder in den nächsten Tagen zu einem Informations- und Gesprächsabend ein.

¹ Der von Tennis Borussia engagierte Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Cherkeh weist unter anderem auf folgendes hin: Als § 26-BGB-Vorstände sind Herr Steffen Friede und Herr Günter Brombosch zur Führung der Geschäfte des e.V. berechtigt und sogar verpflichtet."

/ComeOnTeBe am 29. Juli 2019

Für We save TeBe und das Bataillon d'Amour fühlte sich das letzte Wochenende fast wie Weihnachten an. Am Freitag waren wir bei der 11 FREUNDE-Meisterfeier in Köln, wo die ›Caravan of Love‹ als Fanaktion der Saison ausgezeichnet wurde. Am Samstag ging es weiter nach Wien zum ersten internationalen Auftritt der Biberstand Boys. Dort überraschten uns die Freund_innen der Friedhofstribüne mit einer Spende von 500 Euro und einem großen Sackerl voll Geschenke für den Goldenen Lachshirsch. Wir sind ebenso platt wie dankbar. Ganz viel 💜 an die 11Freunde-Redaktion, an Ewald Lienen und Laudator Kevin Kühnert, an The Flag und natürlich alle Sportclub-Fans!

/ComeOnTeBe am 26. Juli 2019

Wie weiter mit Tennis Borussia und uns? In der Sommerpause haben wir uns darüber viele Gedanken gemacht. Klar ist: Durchs Land zu tingeln und alle zwei Wochen ein anderes Team zu supporten, macht zwar Spaß, ist auf Dauer aber keine Lösung. TeBe fehlt eben. Zurück ins Mommsenstadion zu gehen und sich dort einzureihen, als wäre nichts gewesen, kommt aber auch nicht in Frage – nicht, bevor sich die Verhältnisse dort geändert haben. Für die nächste Saison planen wir deshalb ein gemischtes Programm: Die Caravan of Love geht weiter, aber mit weniger Stationen als bisher. Zwischendurch unterstützen wir Jugendteams und andere Abteilungen bei TeBe. Und gelegentlich schauen wir dann vielleicht doch mal bei Spielen des Oberliga-Teams nach dem Rechten. Fest steht bereits: Die Saison startet am 4. August. Details folgen in Kürze.

/ComeOnTeBe am 12. Juli 2019

Auf nach Kreuzberg! Heute Abend ist Auftakt zum Fanturnierwochende - dieses Jahr im Exil beim FSV Hansa 07 Berlin e.V. Ab 18 Uhr ist Einlass an der Wrangelritze, um 19.30 Uhr dann Anstoß der Partie zwischen der Zweiten von Hansa 07 und der Fünften des FC St. Pauli. Nach dem Spiel geht's in die Rock n Roll Herberge. ... Weiterlesen

Auf nach Kreuzberg! Heute Abend ist Auftakt zum Fanturnierwochende - dieses Jahr im Exil beim FSV Hansa 07 Berlin e.V. Ab 18 Uhr ist Einlass an der Wrangelritze, um 19.30 Uhr dann Anstoß der Partie zwischen der Zweiten von Hansa 07 und der Fünften des FC St. Pauli. Nach dem Spiel geht's in die Rock n Roll Herberge.

Morgen spielen dann an gleicher Stelle zehn Fanteams um den Alfred-Lesser-Pokal. Wie jedes Jahr ist für kulinarische Köstlichkeiten und Unterhaltung gesorgt.

Am Samstagabend geht’s weiter in unserer Lieblingslocation, dem Schokoladen, mit unserer Lieblingsband, den Biberstand Boys, und den DJ-Teams Candy Girls und Schnöselpöbel.

Kommet zuhauf! #ComeOnTeBe

12.07. 16:00   Wrangelritze

Alfred-Lesser-Pokal 2019

/ComeOnTeBe am 19. Juni 2019

++ BREAKING: „Fremdgeher-Fans“ prämiert ++

Neben den besten Spielern und Trainern kürt eine prominent besetzte 11 FREUNDE-Jury (u. a. Arnd Zeigler, Silvia Neid, Thomas Hitzlsberger, Ansgar Brinkmann, Jogi Löw) auch jährlich die „Fanaktion der Saison“. Gewonnen hat in diesem Jahr – Trommelwirbel – die Caravan of Love! ... Weiterlesen

++ BREAKING: „Fremdgeher-Fans“ prämiert ++

Neben den besten Spielern und Trainern kürt eine prominent besetzte 11 FREUNDE-Jury (u. a. Arnd Zeigler, Silvia Neid, Thomas Hitzlsberger, Ansgar Brinkmann, Jogi Löw) auch jährlich die „Fanaktion der Saison“. Gewonnen hat in diesem Jahr – Trommelwirbel – die Caravan of Love!

Wir sind gerührt und reichen diese unerwartete Würdigung gerne weiter an unsere Gastgeberinnen und Gastgeber, ohne die das Ganze nicht möglich gewesen wäre: Blau-Weiß Friedrichshain, TuS Makkabi Berlin e.V., SV Tasmania Berlin, DFC Kreuzberg, Polar Pinguin, FSV Hansa 07 Berlin e.V., SC Tennis Borussia Rambach, Roter Stern Leipzig, Wasserfreunde Spandau 04, Stern1900, VfL Halle 96, BSV 1892 Fußball - Die Störche, SV Arminia e.V. Hannover, 1. Damen SG Holdorf/Handorf-Langenberg und natürlich die Tischtennis- und Jugendfußball-Teams von Tennis Borussia Berlin. Wie wir euch bei der Preisverleihung am 27. Juli in Köln alle auf die Bühne bekommen und ob für ausreichend Getränke gesorgt sein wird, werden wir in den kommenden Tagen zu klären versuchen. 💜

#CaravanOfLove

Foto: (c) 11FREUNDE

/ComeOnTeBe am 1. Juni 2019

Endstation! Bitte alle aussteigen! Die Caravan of Love erreichte heute nach 18 wunderbaren, aufregenden Stationen ihren Endhalt bei den U17-Junioren von TeBe. Wir haben viele tolle Leute kennengelernt und sind überwältigt von dem Zuspruch und der Solidarität, die wir erfahren duften. Wohin die Reise für uns und unseren Herzensverein gehen wird, werden wir nun in aller Ruhe besprechen. ... Weiterlesen

Endstation! Bitte alle aussteigen! Die Caravan of Love erreichte heute nach 18 wunderbaren, aufregenden Stationen ihren Endhalt bei den U17-Junioren von TeBe. Wir haben viele tolle Leute kennengelernt und sind überwältigt von dem Zuspruch und der Solidarität, die wir erfahren duften. Wohin die Reise für uns und unseren Herzensverein gehen wird, werden wir nun in aller Ruhe besprechen.
Wie wir heute am Rande des Spiels erfuhren, wurden im Wohnumfeld Jens Redlichs Sticker und Graffiti mit beleidigendem Inhalt angebracht. Bei allem Frust und Ärger über die Zustände lehnen wir es ab, die Auseinandersetzung in das Privatumfeld einzelner Personen hineinzutragen. Ein durch derartige Aktionen erzeugtes Bedrohungsgefühl darf kein Mittel einer solchen Auseinandersetzung sein und ist mit unseren Werten nicht vereinbar. Wir wünschen uns auch weiterhin einen Umgang mit dem Konflikt im Sinne des TeBe-Spirits, wie wir ihn im Rahmen der Caravan of Love praktiziert haben.
Come on TeBe!